Webdesign für Unter­nehmen aus  Karlsruhe

Ihre WordPress Webdesign Agentur Karlsruhe

Kunden begeistern

Mobile Responsive Webdesign

Millionen Nutzer des mobilen Internets (DE, Prognose 2019)

%

Anteil mobiler Endgeräte an allen Seiten­auf­rufen (EU, 2017)

%

Anteil der mobilen Inter­net­nutzer zwischen 30 und 49 Jahren (DE, 2017)

Bereit für die Zukunft

WordPress

modernes CMS

maximale Flexi­bi­lität

kunden­freund­liches Backend

blitz­schnelle Instal­lation

%

aller Websites verwenden WordPress

Alles ist möglich

Divi

Premium WordPress Theme

Perfektes Framework für

Günstige Projekte
(Hunderte Templates)

Anspruchs­vollste Projekte
(100% Indivi­dua­li­sierung)

Zeit ist Geld

Webdesign Kosten

Kosten­mi­ni­mierung durch optimierte Prozesse

indivi­duelle Angebote je nach Projekt­umfang

kombi­nierbar mit SEO- oder Sales Funnel-Paketen

Wir sind die richtige Webdesign Agentur für Sie!

Überzeugt? Gut!

Jetzt eine unver­bind­liche Anfrage stellen

Sie möchten gerne noch mehr Wissen? Lesen Sie einfach weiter!

Mobile Responsive Webdesign Heidelberg

Wieso sollte mich Mobile Respon­si­vität inter­es­sieren?

Eine moderne Website wird immer häufiger auf mobilen Endge­räten wie Smart­phones und Tablets betrachtet. Bereits im Jahr 2017 lag der Anteil mobiler Endgeräte an allen Seiten­auf­rufen in Europa bei knapp 41%. In anderen Regionen der Welt ist dieser Anteil noch wesentlich höher: in Asien werden Webseiten zu beinahe 70% nur noch auf Handy oder Tablet geöffnet. Der Trend ist ebenfalls klar abzusehen: Die Zukunft des Internets ist mobil. Wer seinen Kunden in diesem responsive web keine mobil-optimierte Homepage bietet, der verliert diese schneller, als ihm lieb ist.

Dass dies jede Menge Kunden sein könnten, wird beim Blick auf die Nutzer­zahlen deutlich: 2019 sollen bereits 56,3 Millionen Deutsche auf ihren iPhones und Samsungs im Internet unterwegs sein — doppelt so viele User wie noch 2013. Und das sind nicht nur Teenager, sondern vorallem auch die Haupt­ziel­gruppe unserer meisten Webdesign Kunden: die zahlungs­kräftige Kundschaft im Alter von 30 bis 49 Jahren. Diese stellten schon 2017 39% aller mobilen Nutzer. Hochge­rechnet heißt das:

Annähernd 22 Millionen High Priority Kunden surfen im mobilen Web.

Können Sie sich erlauben, diesen Kunden ein veral­tetes Web Design zuzumuten?

Entscheiden Sie sich jetzt für eine profes­sio­nelle mobile responsive Homepage!

Wenn Sie sich von uns eine neue Homepage erstellen lassen, legen wir als Ihre Webdesign Agentur großen Wert auf Responsive Web Design (RWD). Wie wir dies technisch umsetzen, erklären wir Ihnen gerne in den folgenden Absätzen. Sie können sich auch gerne ein Bild unserer Arbeit in unserem Webdesign Portfolio machen oder uns Ihre Fragen direkt stellen.

Wie funktio­niert Mobile Responsive Webdesign?

Es gibt mehrere Möglich­keiten, Ihre Inhalte optimal auf mobilen Endge­räten anzuzeigen.

App

Den Großteil der Zeit verbringen mobile User mit ihren Lieblingsapps. Viele Webdesign Agenturen und Freelancer werden Ihnen also nahe legen, sich auch eine App program­mieren zu lassen — doch das ist meistens nicht ratsam. Statis­tiken belegen zwar, dass User bis zu 80% der Zeit mit Apps verbringen, der Löwen­anteil davon entfällt jedoch auf Social Media, Gaming und große Shops.
Kleinere Apps von Unter­nehmen werden nur selten instal­liert und dann kaum effektiv genutzt. Schnell ist die App wieder gelöscht. Aufwand und Kosten für eine eigene App lohnen sich nur für die wenigsten Unter­nehmen, zumal Sie dann auch immernoch eine Homepage benötigen.

Denn nach wie vor sind Browser und Suchma­schine das Mittel der Wahl, wenn es um die Suche nach Infor­ma­tionen im Internet geht.

Mobile Homepage

Der erste und noch immer weit verbreitete Lösungs­ansatz der Webde­signer, Webseiten auf Handys nutzbar zu machen. Sie kennen das: Sie rufen eine Homepage am Handy auf und werden zu einer Subdomain bspw.

https://m.stark.marketing

weiter­ge­leitet, auf welcher sich eine meist abgespeckte Version der Desktop Homepage befindet. Vorteil ist hier, dass ein rein mobiles Layout verwendet werden kann — Traffic-intensive Elemente wie bspw. hochauf­lö­sende Bilder werden einfach entfernt oder ersetzt, um schnellere Ladezeiten zu garan­tieren.

Nachteilig ist hier der erhöhte Pflege­aufwand — Inhalts­än­de­rungen müssen doppelt vorge­nommen werden.

Mobile responsive Webdesign

Die moderne Variante, schöne Webseiten auf jedem Endgerät richtig anzuzeigen.

Ob im Fixed or Fluid Layout — Ihre Website passt sich einfach an die zur Verfügung stehende Bildschirm­größe an. Und dies in Echtzeit, verändern Sie die Größe des Browser­fensters, verkleinern oder ordnen sich die Elemente entspre­chend neu an, werden ein- oder ausge­blendet. Dazu werden im Custom Style Sheet (CSS) sogenannte Responsive Break­points definiert, an welchen das Design sich wieder neu anpasst

Bei uns: Desktop ab 981px, Tablet zwischen 768px und 980px, Smart­phone bis 767px.

Im Fixed Layout sind alle Größen und Verhält­nisse festge­schrieben — dadurch haben Sie immer genau das gleiche Layout. Es kann bei eher ungewöhn­lichen Bildschirm­größen jedoch zu viel White­space oder gar horizon­talen Scroll­balken kommen — etwas, das wir in einem respon­siven Layout eigentlich gerne vermeiden würden.

Daher entscheiden wir uns mit WordPress und Divi für die flexi­belste Lösung, das Fluid Layout. Die meisten Elemente werden nicht absolut definiert, sondern prozentual.

Ein Beispiel zu unserem respon­siven Webdesign im Fluid Layout:

Sie befinden sich gerade an einem PC*.

Rufen Sie diese Seite doch mal auf Ihrem Smart­phone auf oder verändern Sie die Fenster­größe.

*oder einem Tablet mit sehr hoher Auflösung

Sie arbeiten gerade mit einem Tablet*.

Rufen Sie diese Seite doch mal auf Ihrem Smart­phone oder PC auf oder verändern Sie die Fenster­größe.

*oder einem kleinen Notebook oder Sie haben die Fenster­größe verkleinert

Sie nutzen gerade ein Smart­phone*.

Rufen Sie diese Seite doch mal an Ihrem PC auf oder verändern Sie die Fenster­größe.

*oder Sie haben die Fenster­größe verkleinert

Desktop: Breite 33.3%

Desktop: Breite 33.3%

Tablet: Breite 100%

Desktop: Breite 33.3%

Tablet: Breite 100%

Smart­phone: Breite 100%

WordPress

100% WordPress Agentur

WordPress begann als Online Plattform für Blogs. Mittler­weile ist es das am Weitesten verbreitete Content Management System (CMS) der Welt — lt. eigener Aussage nutzen bereits beinahe 31% aller Webseiten WordPress im Backend.

Bei uns sind es 100%!

Wir erstellen jede Homepage mit WordPress — vom Handwerker bis zum Global Player. Unsere Erfahrung ermög­licht uns optimierte Prozesse für Projekte jeder Größe — und das wirkt sich wiederum positiv auf unsere Webdesign Preise aus.

Wenn Sie auf der Suche nach einer blitz­schnellen und günstigen Lösung sind, schauen Sie sich doch einmal unser Homepage-in-a-day Angebot an!

Wieso WordPress als Content Management System (CMS)?

Wenn wir eine Webseite erstellen, lassen wir nichts anbrennen. Eine WordPress Instal­lation ist mittler­weile bei jedem Hoster mit wenigen Klicks und in ein paar Minuten abgeschlossen — wir können also sofort mit der Gestaltung Ihrer Inter­net­seite beginnen.

Die Möglich­keiten für Webdesign mit WordPress sind unendlich. Es gibt unzählige WordPress Themes (Design­vor­lagen und Frame­works) und Plug-Ins (Erwei­te­rungen der Website Funktionen). Sollten Sie sich bereits für ein Theme entschieden haben, benutzen wir dieses gerne für Ihr Webdesign.

Wenn Sie uns die Entscheidung überlassen, wie wir Ihre Inter­net­präsenz gestalten, greifen wir zum Premium WordPress Theme Divi!

Nach der Wahl des Themes und der benötigten Funktionen, nehmen wir den von Ihnen zur Verfügung gestellten Content und gestalten verschiedene Seiten, Blog-Beiträge oder Projekte nach Ihren Design Vorgaben. Der Unter­schied zu einer stati­schen HTML-Program­mierung ist die Verwendung von Daten­banken und PHP in WordPress: dadurch werden dynamische Seiten ermög­licht und Inhalts­än­de­rungen gehen immer direkt auf allen betrof­fenen Seiten live.

Sollten Sie später Änderungen oder neuen Content imple­men­tieren wollen, ist dies ohne Webde­signer oder Program­mier­kennt­nisse möglich. Nach Abschluss Ihres Webdesign Projekts erhalten Sie von uns gerne eine kurze WordPress Schulung und schon können Sie alleine neue Blog-Beiträge, Produkte oder ganze Seiten online stellen.

Divi

Völlige Gestal­tungs­freiheit

bei all den Webseiten, die sich mit Divi erstellen lassen. Jede Divi Page sieht erstmal gleich aus — aber dann kommt Ihre Divi Agentur und plötzlich wird Alles möglich.

Oder hätten Sie gedacht, dass diese beiden Homepages das gleiche Theme nutzen?

Viele weitere Beispiele finden Sie in unserem Web Design Portfolio

All-in-One

Wir nutzen WordPress in Verbindung mit Divi beinahe für jedes unserer Web Design Projekte.

Soll Ihr Projekt günstig oder schnell abgeschlossen werden? Dann suchen wir uns gemeinsam eines der zahlreichen Templates oder Child Themes aus, fügen Ihre Inhalte ein, passen Farben, Typographie und Bilder Ihrem Corporate Design an und schon ist Ihre neue, profes­sio­nelle Homepage fertig für den Launch.

Keine Sorge, dass irgend­jemand jemals die gleiche Page haben könnte, wie Sie. Divi ist kein “Baukasten System”, sondern ein voll funkti­ons­fä­higer Layout und Page Builder. Selbst bei der Nutzung von Templates haben wir so viel Spielraum für Indivi­dua­li­sierung, wie Sie wünschen.

Wir freuen uns natürlich auch ganz besonders über Kunden, die bereits mit einer Vision für ihr eigenes Webdesign zu uns kommen. Entweder bringen Sie bereits Vorlagen von einer anderen Werbe­agentur mit und wir setzen diese gerne schnell und technisch sauber um. Oder wir übernehmen das Webdesign Ihrer bishe­rigen, eventuell veral­teten Website und trans­for­mieren es in Ihre Wunsch Homepage.

Eventuell haben Sie auch bereits eine Vorstellung, aber noch keine Idee ob und wie sich diese umsetzen lässt. Melden Sie sich bei uns und wir finden die passende Lösung für Ihr Webdesign Projekt!

Wie finde ich den richtigen Webde­signer für meine Anfor­de­rungen?

Wie finde ich den richtigen Webde­signer für meine Anfor­de­rungen?

In den meisten Fällen ist es nicht leicht einen Webde­signer zu finden, welcher Ihre Ansprüche voll abdecken kann. Eine gute Website für Ihr Unter­nehmen bewirkt meist mehr, als man zuerst denken mag. Kunden werden von einer guten, struk­tu­rierten Website angezogen. Ist die Website von mangel­hafter Qualität, schreckt es diese meist ab. Erfahren Sie nun, wie Sie einen guten Webde­signer finden können.

Welche Anfor­de­rungen haben Sie und wie sollte Ihre Website aussehen?

In den meisten Fällen beginnt die Recherche nach einem guten Webde­signer mit den eigenen Überle­gungen. Sie müssen sich klar werden, was Sie suchen und brauchen. Soll Ihre Website komplett neu aufge­setzt werden, oder nur einmal wieder aufge­frischt werden. Das sind grobe Ideen für Fragen, welche Sie sich stellen sollten. Weiter sollten Sie sich klar werden, ob Sie eine Seite brauchen, welche rein infor­mativ genutzt wird, oder auch einen Online-Shop imple­men­tiert. All diese Faktoren grenzen die Auswahl der Webde­signer ein. Somit gelingt es Ihnen sich auf einen Teil der Webde­signer auf dem Markt zu konzen­trieren.

Faktor: Standort

Der Faktor Standort wird von vielen unter­schätzt. Suchen Sie sich eine Agentur, welche bei Ihnen in der Nähe gelegen ist. Wenn sie in Karlsruhe sind bringt es nichts nach „Werbe­agen­turen Mannheim“ zu googlen. Somit steht einem Treffen, wo man das Projekt zusammen plant nichts mehr im Weg. Außerdem können Treffen helfen, das Gegenüber besser einzu­schätzen. Falls Probleme bei der Umsetzung auftreten sollten, kann ein persön­liches Gespräch in bestimmten Situation sehr helfen. Somit hilft es Ihnen, aber auch Ihrem Webde­signer seine Arbeit besser umzusetzen.

Schauen Sie auf die angebotene Vielfalt.

Kann Ihr Webde­signer Erfahrung bei der Program­mierung oder bei dem Design? Oder verfügt er über weitere Kompe­tenzen? Erkun­digen Sie sich. Prüfen Sie, ob er sich in den gängigen Content Managment Systemen wie zum Beispiel Typo3 oder WordPress auskennt. Des weiteren sollten Sie nachfragen, ob auch Erfah­rungen im Bereich Design vorliegen, oder ob er mit einer Kreativ­ab­teilung zusam­men­ar­beitet. Wenn die Program­mierung und das Design aus einer Hand kommen, erleichtert dies oft die Zusam­men­arbeit und das Resultat spiegelt dies wieder. Weiter spielt der Aspekt des Marke­tings eine Rolle. Ihre fertige Website sollte auch entspre­chend vermarktet werden. Somit fallen immer wieder Schlag­wörter wie zum Beispiel Suchma­schi­nen­op­ti­mierung Karlsruhe (SEO) oder Content Marketing. Für viele Unter­nehmen ist dies eine inter­es­sante Option. Für Sie auch?

Referenzen prüfen!

Abschließend sind mögliche Referenzen zu prüfen. Meist ist Branchen­er­fahrung ein wichtiges Kriterium. Außerdem erkennen Sie so, ob Ihr Webde­signer bereits größere Projekte erfolg­reich umgesetzt hat. Die Vita Ihres Webde­si­gners kann auch in bestimmten Fällen Auskunft über die Arbeit geben. Wie lange arbeitet er in diesem Bereich schon und wie erfolg­reich agiert er? Referenzen aus unserem Bereich sind zb. die Websites von BB Garten­ge­staltung und die von Optiker Leipzig.

Die Recherche

Hören Sie sich bei Ihrer Auswahl auch in Ihrem Netzwerk um. Haben andere positive Erfah­rungen gemacht? Beschränken Sie sich nicht nur auf die Suchergeb­nisse von Google. Teilweise haben auch Freunde oder Bekannte einen guten Tipp, welcher zur glück­lichen Suche beitragen kann.

Wenn Sie diese Schritte befolgen steht der Auswahl eines für Sie perfekten Webde­si­gners nichts mehr im Wege.

Was macht ein gutes Website Homepage Design aus?

Alle hier gezeigten Homepage-Designs verwenden eine Kombi­nation der folgenden Elemente.

Nicht jede Seite ist perfekt, aber die besten Homepage-Designs machen viele davon richtig:

1) antwortet eindeutig: „Wer ich bin“, „Was ich tue“ und/oder „Was kannst du (der Besucher) hier tun“.
Wenn Sie eine bekannte Marke oder ein bekanntes Unter­nehmen (z.B. Coca Cola) sind, können Sie vielleicht damit durch­kommen, dass Sie nicht beschreiben müssen, wer Sie sind und was Sie tun; aber die Realität ist, dass die meisten Unter­nehmen diese Fragen immer noch beant­worten müssen, damit jeder Besucher weiß, dass er sich am „richtigen Ort“ befindet. Steven Krugg fasst es am besten in seinem Bestseller Don’t Make Me Think zusammen: Wenn Besucher nicht innerhalb von Sekunden erkennen können, was Sie tun, werden sie nicht lange hier bleiben.

2) Resonanz bei der Zielgruppe.
Eine Homepage muss eng fokus­siert sein – und mit den richtigen Leuten in ihrer Sprache sprechen. Die besten Homepages vermeiden „Corporate Gobble­dygook“ und besei­tigen den Fluff.

3) Kommu­ni­ziert eine überzeu­gende Wertvor­stellung.
Wenn ein Besucher auf Ihrer Homepage ankommt, muss er ihn zwingen, in der Nähe zu bleiben. Die Homepage ist der beste Ort, um Ihr Leistungs­ver­sprechen so zu formu­lieren, dass poten­zielle Kunden auf Ihrer Website bleiben und nicht zu Ihren Mitbe­werbern navigieren.

4) Optimiert für die Benut­zer­freund­lichkeit mehrerer Geräte.
Alle hier aufge­führten Homepages sind sehr benut­zer­freundlich, d.h. sie sind leicht zu navigieren und es gibt keine „auffäl­ligen“ Objekte, die dem Surfen im Wege stehen, wie z.B. Flash-Banner, Anima­tionen, Pop-ups oder zu kompli­zierte und unnötige Elemente. Viele von ihnen sind auch mobil optimiert, was in der heutigen mobilen Welt ein unglaublich wichtiges Must-Have ist.

5) Umfasst Calls-to-Action (CTAs).
Jede hier aufge­führte Homepage nutzt effektiv primäre und sekundäre Call-to-action, um die Besucher zum nächsten logischen Schritt zu führen. Beispiele sind „Kostenlose Testversion“, „Demo verein­baren“, „Jetzt kaufen“ oder „Mehr erfahren“. Denken Sie daran, dass das Ziel der Homepage darin besteht, die Besucher zu zwingen, tiefer in Ihre Website einzu­dringen und sie weiter unten im Trichter zu bewegen. CTAs sagen ihnen, was sie als nächstes tun sollen, damit sie nicht überfordert oder verloren gehen. Noch wichtiger ist, dass CTAs Ihre Homepage in eine Verkaufs- oder Leadge­nera­ti­ons­ma­schine verwandeln und nicht nur in Broschü­ren­wäsche.

6) Ändert sich immer.
Die besten Homepages sind nicht immer statisch. Einige von ihnen, wie Whitehouse.gov, ändern sich ständig, um die Bedürf­nisse, Probleme und Fragen ihrer Besucher zu berück­sich­tigen. Einige Homepages wechseln auch von A/B‑Tests oder dynami­schen Inhalten.

7) Verwendet großes Gesamt­design.
Eine gut gestaltete Seite ist wichtig, um Vertrauen aufzu­bauen, Werte zu vermitteln und die Besucher zum nächsten Schritt zu führen. Somit nutzen diese Homepages effektiv Layout, CTA-Platzierung, White­space, Farben, Schriften und andere unter­stüt­zende Elemente.

stark.marketing GmbH Online-Marketing + SEO, Marketing-Automation, Webdesign & Performance-Marketing hat 4,98 von 5 Sternen 35 Bewertungen auf ProvenExpert.com