AGB Webdesign

Design

Die stark.marketing GmbH entwirft Designs für Layout und Funktio­na­lität der Website. Diese Verein­barung enthält ein Haupt­design und bis zu zwei Runden an Revisionen. Sollte der Kunde zu diesem Zeitpunkt nicht glücklich sein, ist eine Abrechnung zum aktuellen Stand der Arbeiten möglich mit anschlie­ßender Kündigung der Verein­barung oder eine weitere Revisi­ons­runde zu den aktuellen Stunden­sätzen (100,00 € + Ust.).

HTML Markup und CSS Layout Templates

Enthält das Projekt HTML Markup und CSS Templates, wird die stark.marketing GmbH in validem HTML und CSS Code entwickeln.

Durch die große Anzahl an Browsern und neuen, unter­schied­lichen Mobil­ge­räten ist es möglich, dass nicht immer ein 100%-ig perfektes Design­er­lebnis erzielt werden kann. Wir testen unsere entwi­ckelten Templates sowohl in verschie­denen aktuellen Browsern als auch auf dem Apple iPad. Ältere Browser werden unter Umständen nicht perfekt unterstützt. 

Texte

Texte werden entweder vom Kunden selbst geliefert oder durch einen zusätzlich engagierten Werbe­texter erstellt. Diese Leistung kann im Angebot ausge­wiesen sein oder später gebucht werden. Die stark.marketing GmbH selbst liefert keine Texte.

Fotografien

Der Kunde liefert Fotografien in digitalem Format. Sowohl Größe, als auch Auflösung der Daten werden indivi­duell festgelegt.
Wenn Stock Fotografien benutzt werden sollen, können wir gerne verschiedene Quellen empfehlen. Der Kunde kauft diese dann auf eigene Rechnung und liefert uns die verwert­baren Dateien.

Änderungen und Revisionen

Das Angebot basiert auf einem von der stark.marketing GmbH kalku­lierten Arbeits­aufwand, der benötigt wird, um das vom Kunden angestrebte Ziel zu erreichen.

Sollen zusätz­liche Seiten, Templates, Features oder neue Funktionen zum Projekt hinzu­gefügt werden ist das prinzi­piell natürlich möglich. Aller­dings werden diese Erwei­te­rungen sowohl die Deadlines des Projekts verändern, als auch eine neue Kalku­lation mit angepassten Preisen nötig werden lassen.

Techni­scher Support

Die stark.marketing GmbH ist kein Webhosting Anbieter. Wir empfehlen jedoch gerne ein passendes Webhosting-Paket und instal­lieren die Seite mitsamt Google Analytics auf dem gewünschten Server. Jedoch bieten wir keinen techni­schen Support hinsichtlich des Webservers, E‑Mails und sonstigen hoster­ei­genen Leistungen.

Wir übernehmen keine Haftung

Wir können nicht garan­tieren, dass die Funktionen der WordPress Seiten, Themes und Plugins immer zu 100% fehlerfrei funktio­nieren. Deswegen können wir nicht haftbar gemacht werden für Schäden, entgan­genen Umsatz etc. wenn die Website Fehler aufzeigt, die ihre Funktion vorüber­gehend beeinträchtigen.

Urheber­rechte

Der Kunde versi­chert, die Rechte an allen zu verwen­denden Grafiken, Texten, Fotos, Designs, Trade­marks oder sonstige Kunst­werken selbst zu besitzen oder die Erlaubnis zur Benutzung zu haben.

Sobald wir die letzte Teilzahlung erhalten haben, geht das Urheber­recht von der stark.marketing GmbH erstellter Grafiken wie folgt über:

Der Kunde erhält das unbeschränkte Urheber­recht an allen von der stark.marketing GmbH für das Projekt erstellten Grafiken und Dateien.

Die stark.marketing GmbH behält sich das Recht vor, von der und auf die neu entstandene Präsenz zu verlinken, sie als Teil unseres Portfolios zu präsen­tieren und in sonstiger Form als eigene Arbeit für Werbe­zwecke zu verwerten.

Zahlungen

Es wird folgender Zahlungsplan vereinbart:

  • 50% Anzahlung sofort.
  • 30% Teilzahlung, sobald Design und Funktio­na­lität vom Kunden freige­geben wurden.
  • 20% Teilzahlung, sobald die Website getestet und die Live Schaltung mit dem Kunden vereinbart wurde.

Anm.: Wenn der Kunde zu diesem Zeitpunkt den nötigen Content nicht geliefert hat, so heißt das nicht, dass die stark.marketing GmbH der Verein­barung nicht nachge­kommen ist. Sobald die Seite getestet und bereit zur Veröf­fent­li­chung ist, egal ob mit Dummy Content oder den “richtigen” Inhalten wird die letzte Teilrechnung ausge­stellt. Ist diese Rechnung bezahlt, wird der Zugang zur Website mit einer Anleitung zum Einbau des gewünschten Contents übergeben. Sollte die letzte Teilrechnung nicht bezahlt werden, ist die stark.marketing GmbH in keiner Form verpflichtet, die unfertige Website auf den Testservern zu behalten oder das Projekt in einer sonstigen Weise fortzuführen.

AGB Agentur­leis­tungen

§ 1 Allgemein

Mit dem Abschluss eines Agentur­ver­trages mit der Agentur stark.marketing GmbH erkennt der Auftraggeber/Kunde die Allge­meinen Geschäftsbedingungen des Anbieters stark.marketing GmbH verbindlich an.

§ 2 Geltungsbereich

a)  Die nachfol­genden Allge­meinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Dienste der stark.marketing GmbH (nachfolgend Anbieter genannt) gegenüber ihren Vertrags­partnern (nachfolgend Kunden genannt) und die hierüber geschlos­senen Verträge. Abwei­chungen bedürfen der Schriftform.
b)  Die Angebote (Seminare & Dienst­lei­tungen) der stark.marketing GmbH richten sich ausschließlich an Interessenten/Kunden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sämtliche Leistungen erfolgen uneingeschränkt auf Basis dieser Allge­meinen Geschäftsbedingungen. Einer Einbe­ziehung von Allge­meinen Geschäftsbedingungen eines Auftraggebers/Kunden, die diesen Allge­meinen Geschäftsbedingungen nicht entsprechen, wird schon jetzt wider­sprochen.
c)  Die Allge­meinen Geschäftsbedingungen können auf der Webseite der stark.marketing GmbH einge­sehen und gegebe­nen­falls ausge­druckt werden.

§ 3 Vertragsschluss

1. Ein Vertrags­schluss kommt derge­stalt zustande, dass der Auftraggeber/Kunde entweder bei der stark.marketing GmbH anruft oder aber von der stark.marketing GmbH auf sein Verlangen angerufen wird. Im Rahmen des Telefongesprächs wird dem Kunden von der stark.marketing GmbH ein Angebot unter­breitet, welches dieser dann annehmen kann.

Unmit­telbar nach der Annahme des Angebotes erhält der Kunde/Interessent eine Rechnung per E‑Mail mit der gleich­zei­tigen Erklärung der Annahme des Kaufan­ge­botes (Auftragsbestätigung).

§ 4 Inhalt des Vertrages

Mit Vertrags­ab­schluss bietet der Anbieter dem Kunden Beratungs- und Umset­zungs­leis­tungen (allgemein „Leistungen“) für die Erstellung, Erwei­terung, Optimierung und Pflege von Online Marketing Kampagnen für Produkte des Kunden an.
Werden bei der Leistungs­be­stellung vom Vertrag abwei­chende Bedin­gungen durch den Kunden vorge­geben, so werden diese erst wirksam, wenn der Anbieter diesen in Textform ausdrücklich zustimmt. Schweigen des Anbieters sowie die Aufnahme von Tätigkeiten durch den Anbieter gelten in diesem Fall nicht als Zustimmung.
Etwaige Termine und Zielvor­gaben des Kunden sind für den Anbieter grundsätzlich nicht bindend, es sei denn, der Anbieter hat dies schrift­liche per Post oder Fax ausdrücklich als festes Ziel zugesichert.

§ 5 Vergütung, Abrechnung, Zahlungsbedingungen

Die Abrechnung erfolgt vorab oder bei der Verein­barung von dauer­hafter Betreuung monatlich am Monats­anfang.
Die Vergütungspflicht des Kunden bleibt auch in den Fällen bestehen, in denen die Leistung von genutzten Dritt­an­bietern wie bspw. Werbe­platt­formen – gleich aus welchem Grund – nicht erfolgt, es sei denn, es liegt ein Verschulden des Anbieters vor.

Die stark.marketing GmbH ist für die Rechnungs­stellung und Einziehung der Zahlung zuständig. Ist mit dem Käufer nichts anderes schriftlich vereinbart worden, sind die Zahlungen ohne Abzug sofort nach Erhalt der Auftragsbestätigung oder Rechnung auf das Konto der stark.marketing GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg, Deutschland, IBAN: DE08672900000149642145, BIC: GENODE61HD1, zu überweisen.
Der Anbieter ist berechtigt, alle vom Kunden bestellten Leistungen abzurechnen, auch wenn der Kunde die Ergeb­nisse dieser Leistungen nicht in Anspruch nimmt.
Die bestellten Unter­lagen und Dienst­leis­tungen werden erst nach vollständiger Beglei­chung der übermittelten Rechnung bzw. bei Raten­zahlung der ersten Rate übersandt.

Für den Fall, dass der Auftraggeber/Kunde/Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, gilt ergänzend Folgendes:

Der Anbieter behält sich das Eigentum an den Unter­lagen und Dienst­leis­tungen vor, bis zum vollständigen Ausgleich aller Forde­rungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbe­haltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
Sämtliche in den Angebots­listen genannten Preise verstehen sich zzgl. Mehrwert­steuer sowie der entspre­chenden Versand­kosten.
Gerät der Käufer/Besteller mit einer Zahlung in Verzug, ist die stark.marketing GmbH berechtigt, von dem betref­fenden Zeitpunkt an Zinsen in Höhe von 5 % über dem jewei­ligen Basis­zinssatz der Europäischen Zentralbank zu verlangen. Der Nachweis eines höheren Schadens durch die stark.marketing GmbH bleibt vorbehalten.

Der Käufer/Besteller ist zur Aufrechnung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festge­stellt, von dem Verkäufer/Dienstleister anerkannt wurden oder unstreitig sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer/Besteller nur befugt, wenn sein Gegen­an­spruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

§ 6 Vertrags­dauer, Vertrags­be­en­digung, Kündigung

Der Vertrag beginnt ab Auftrags­eingang beim Anbieter, es sei denn, es ist ein anderer Beginn vereinbart.
Der Vertrag gilt bei dauer­hafter Begleitung für unbestimmte Zeit. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Monatsende. Bei der einma­ligen Buchung von Bausteinen endet der Vertrag mit der vollständigen Leistungs­er­bringung durch den Anbieter
Eine vorzeitige Kündigung durch eine Vertrags­partei ist im Falle eines Wider­spruchs des Kunden gemäß § 12 unter Beachtung der dort genannten Frist möglich. Eine sofortige Kündigung durch eine Vertrags­partei ist möglich, wenn die andere Vertrags­partei ihre Vertrags­pflichten verletzt und sie trotz schrift­licher Auffor­derung zur Erfüllung ihre Verpflich­tungen dauerhaft nicht erfüllt.

§ 7 Zahlungs­verzug, Inkasso

Bei Zahlungs­verzug seitens des Kunden ist der Anbieter berechtigt, die Erbringung von Leistungen von der Zahlung des Kunden abhängig zu machen. Die Einstellung der Leistungs­er­bringung durch den Anbieter befreit den Kunden nicht von der Zahlungs­ver­pflichtung.
Der Anbieter behält sich vor, weitere Leistungen nur zu erbringen, wenn alle offenen Forde­rungen nebst allen Kosten für das Inkasso bzw. die Rechts­ver­folgung beglichen sind.
Der Anbieter ist in dem Fall berechtigt, seine zukünftigen Leistungen nur noch gegen Vorkasse bzw. Hinter­legung einer Kaution und vollständige Zahlung zu erbringen.

§ 8 Gewährleistung

Die Dienst­leis­tungen und Seminare der stark.marketing GmbH sind nach bestem Wissen sorgfältig vorbe­reitet und durchgeführt. Alle Materialien, Unter­lagen werden nach den jeweils neusten Erkennt­nissen erstellt. Die stark.marketing GmbH übernimmt jedoch keine Gewähr für die inhalt­liche Richtigkeit und Fehler­freiheit der Schulungs­in­halte, Unter­lagen und umgesetzten Bausteine.
Darüber hinaus weist der Anbieter ausdrücklich darauf hin, dass kein Erfolgs­ver­sprechen mit dem Abschluss der Seminare und gebuchten Bausteine verbunden ist. Dem Kunden werden die entspre­chenden Bausteine im Rahmen der Dienst­leistung zur Verfügung gestellt, er ist zur aktiven Mitarbeit und Mitwirkung verpflichtet. Gleichwohl wird durch den Anbieter kein Erfolgs­ver­sprechen hinsichtlich der Errei­chung der genannten Ziele abgegeben.
Der Anbieter haftet nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verur­sacht wurden. Eine weiter­ge­hende Haftung ist ausge­schlossen. Die Haftung ist in jedem Fall auf den Auftragswert beschränkt.
Der Anbieter haftet nicht für Rechts­ver­let­zungen durch verwendete Schlüsselworte, Anzei­gen­texte, Programmcode, Inhalte und Gestal­tungs­ele­mente und dergleichen. Insbe­sondere ist der Anbieter nicht verpflichtet, die verwen­deten Materialien auf mögliche Verlet­zungen von Schutz­rechten Dritter zu überprüfen. Diese Pflicht obliegt dem Kunden.
Der Kunde hält den Anbieter auf erstes Anfordern frei von sämtlichen Ansprüchen Dritter. Kunde und Anbieter werden sich unverzüglich schriftlich benach­rich­tigen, falls ihnen gegenüber Ansprüche Dritter geltend gemacht werden.
Der Anbieter haftet nicht für Sperrungen oder Ausset­zungen von Accounts durch die jewei­ligen Account-Provider, Werbe­netz­werke oder sonstigen Koope­ra­ti­ons­partner des Kunden.

§ 9 Urheber- und Nutzungsrechte

Alle urheber­recht­lichen Nutzungs­rechte an den überlassenen Seminar­un­ter­lagen verbleiben beim Anbieter/Verkäufer. Dem Kunden/Interessenten ist es untersagt, die Unter­lagen zur Weitergabe an Dritte zu vervielfältigen. Ausge­nommen ist die Vervielfältigung zum Zwecke der eigenen Daten­si­cherung.
Ein Vervielfältigungsexemplar darf nur angefertigt werden und für eigene Zwecke verwendet werden, wenn das Original infolge einer Beschädigung oder Zerstörung nicht mehr verwendbar ist. Gedruckte Unter­lagen dürfen in keinem Fall, auch nicht auszugs­weise, nachge­druckt oder nachgeahmt werden.

§ 10 Erfüllungsort/Gerichtsstand

Erfüllungsort und Zahlungsort ist Heidelberg.
Ausschließ­licher Gerichts­stand für alle Ansprüche aus und aufgrund der Vertrags­be­ziehung zwischen den Parteien einschließlich Scheck- u. Wechsel­klagen mit Kaufleuten, juris­ti­schen Personen des öffentlichen Rechts, ist Heidelberg. Es gilt das Recht der Bundes­re­publik Deutschland. Vor der Einrei­chung einer Klage, insbe­sondere im Hinblick auf ein Klausel­verstoß oder einer Urheber­rechts­ver­letzung hat der Kunde zunächst stark.marketing GmbH zwecks Versuch einer gütlichen Einigung zu kontaktieren.

§ 11 Referenznennung

Der Anbieter darf den Kunden in jedem Medium als Referenz nennen. Dies umfasst auch die Nennung und Benutzung evtl. geschützter Bezeich­nungen oder Logos. Der Anbieter ist zur Nennung nicht verpflichtet.

§ 12 Vertragsanpassungen

Dem Anbieter bleibt das Recht vorbe­halten, diese AGB, Preise und Leistungen zu ändern. Der Anbieter kündigt solche Änderungen textlich mit einer Frist von mindestens 4 Wochen an. Die Änderungen werden entspre­chend der Ankündigung wirksam, wenn der Kunde ihnen nicht bis zum angekündigten Zeitpunkt des Inkraft­tretens der Änderungen textlich widerspricht.

§ 13 Widerrufsrecht

Für den Fall, dass der Kunde/Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, d.h. den Kauf
zu Zwecken tätigt, die überwiegend weder einer gewerb­lichen noch der selbstständigen beruf­lichen Tätigkeit zuzurechnen sind, hat er ein Wider­rufs­recht nach Maßgabe der folgenden Bestim­mungen:
Der Kunde/Auftraggeber hat das Recht, binnen 14 Tage ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beginnt ab dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter Dritter die Ware in Besitz genommen hat.
Um das Wider­rufs­recht auszuüben, muss der Kunde/Auftraggeber mittels einer eindeu­tigen Erklärung über seinen Entschluss, den Vertrag zu wider­rufen, die Firma stark.marketing GmbH, Hans-Bunte-Str. 8 69123 Heidelberg, per E‑Mail infor­mieren. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass der Kunde/Auftraggeber ohne Angabe von Gründen über die Ausübung des Wider­rufs­rechts den Widerruf vor Ablauf der Wider­rufs­frist absendet.

4. Wenn der Kunde/Auftraggeber Unter­nehmer im Sinne des § 14 BGB ist und bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerb­lichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt, besteht ein Wider­rufs­recht nicht.

§ 14 Salva­to­rische Klausel

Durch eine etwaige Unwirk­samkeit einer oder mehrerer Bestim­mungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestim­mungen nicht berührt. Anstelle der unwirk­samen Klauseln gilt dasjenige vereinbart, was dem wirtschaftlich Gewollten in rechtlich zulässiger Weise am ehesten entspricht. Dies gilt auch für die ergänzende Vertragsauslegung.